Ev.-luth. St. Johannis Gemeinde Uslar

Herzlich Willkommen auf der Homepage der St. Johannis Gemeinde in Uslar!


Die St. Johannisgemeinde Uslar liegt im südniedersächsischen Weser-Bergland und umfasst ca. 4800 Gemeindeglieder. Neben der Hauptkirche in Uslar gibt es noch weitere Kapellen in den Dörfern Allershausen, Dinkelhausen, Eschershausen, Sohlingen, Vahle und Wiensen (siehe Kapellen) . Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit ist uns in allen Bereichen wichtig. Viele Haupt- und Ehrenamtliche bringen sich mit ganz unterschiedlichen Talenten ein, um die Botschaft von der Liebe Gottes zu den Menschen zu bringen. Immer wieder werden neue Anlässe und Räume geschaffen, um mit „Gott und der Welt“ in Berührung zu kommen.

Die Kirchengemeinde feiert regelmäßig Gottesdienst in unterschiedlicher Form (siehe Gottesdienste und Kirche im Leben).

Darüber hinaus gibt es ein reichhaltiges musikalisches Angebot mit Chören für alle Altersklassen und einer anspruchsvollen Orgelmusik, welche die Kirche in einen besonderen Klangraum verwandelt (siehe Kirchenmusik).

Die Kirchengemeinde ist stark diakonisch geprägt (siehe Gruppen).  Sie betreibt einen eigenen Laden „Jacke wie Hose“ und arbeitet eng mit dem Diakonischen Werk und dem Forum Kinderarmut zusammen. Beide sind auch wichtige Kooperationspartner bei der jährlichen Weihnachtsaktion „Wünsch dir was“.

Wir haben eine eigene Kindertagesstätte in Trägerschaft der Kirchengemeinde. Zur Zeit werden bis zu 90 Kinder im Alter von 1-6 Jahren betreut. Weitere Informationen finden sie hier: Kindertagesstätte.

Es gibt eine starke ökumenische Verbundenheit mit der katholischen Gemeinde und der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde vor Ort.

Darüber hinaus gibt es eine aktive St. Johannisstiftung, die Projekte und Anschaffungen in der Gemeinde finanziell unterstützt.


Ihr Kirchenvorstand der St. Johannis Gemeinde,

Pastorin Astrid Jasper (1. Vorsitzende), Hans Dieter Kruse (2. Vorsitzender), Pastor Burkhard Stimpel, Pastorin Franziska Albrecht, Michael Heese, Esther Job-Wienecke, Stefanie Kurz, Angelika Marten, Sabine Nerger, Gudrun Porath, Jürgen Sauthoff, Heinz-Dieter Vieselmeier.